Für mehr Pragmatismus bei Google AdWord

Ich habe festgestellt, dass die Analytics Auswertung im Zusammenhang mit Adwords völlig aufgeblasen ist. Natürlich ist das im Interesse von Google.

Aber was zählt für den Verkäufer wirklich?

Wenn ich über AdWords konkret was verkaufen will, exakt nur zwei Dinge: wieviel mir Google monatlich an Kosten abbucht und wieviel ich netto verkauft habe. Beides sehe ich, ohne Analytics, konkret auf meinem Kontoauszug.

Für den Verkauf ist also nur wichtig: wie kriege ich potentielle Käufer auf meine Landing Page/Verkaufsseite. Alles von da ab ist auswertungstechnisch unwichtig.

Diese ganzen A/B Test sind Aktionismus. Auch wenn Seite B besser abgeschnitten hat, ist das nicht von Dauer. Und die Gründe sind auch unklar.

Wer, wo, wie im Verkaufsprozeß abgesprungen ist, läßt sich aufzeigen. Schön und gut, aber ‚So what?‘. Der Käufer kann abgebrochen haben, weil seine Frau zum Essen ruft. Oder die Bürovariante: Abruf zum extrem wichtigen Katastrophen-Meeting. Absprunggründe bleiben stets im Dunkeln.

Was ist also zu tun?

Es reicht also, eine gute Landing Page zu bauen. Keine Tests. Und den Schwerpunkt auf die Formulierung der Textanzeige und deren Keyword Schaltung zu legen. Fertig. Was sich dann nicht verkauft, verkauft sich auch nicht durch „Optimierungen“, „Keyfarming“ usw. usw.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s