Schlagwort-Archive: IT Public Relations (PR)

Zwei Wege um IT-Pressemeldungen zu versenden

Für Software-Firmen, die neu in die Pressearbeit einsteigen möchten, beschreibe ich an dieser Stelle zwei verschiedene Versandmöglickeiten:

Verteilung über kostenlose Presse-Plattformen im Web

Aus dem Report „Presseportal Report 2010“ habe ich IT-relevante Presseverteiler herausgesucht, die

 – mindestens 200.000 Besucher und
 – einen Alexa Pagerank unter 4.500

besitzen.

Die Reihenfolge erfolgt nach Anzahl der Zugriffe. In Klammern stehen Gründungsjahr / Site-Besucher pro Monat:

Nachteil dieser Presse-Plattformen: hohe Streuverluste, auch wenn man unter den entprechenden Branchenrubriken IT & Software veröffentlicht.

Verteilung in Eigenregie mit individuellen Presseverteiler

Erfolgversprechender erscheint ein Verteiler, der punktgenau den verantwortlichen IT-Redakteur adressiert.

Ein auf das Software-Unternehmen zugeschnitter Verteiler hat zudem den Vorteil langfristig persönliche Redakteurskontakte in den Computerzeitschriften aufzubauen. Die Fachredakteure sind häufig jahrelang dabei, sodaß es sich lohnt ein wenig in Vitamin-B zu investieren.

Falls Sie den Aufwand für den Aufbau eines eigenen IT-Presseverteilers sparen möchten, empfehle ich den neu erschienen Spezial-Presseverteiler „Deutsche Computerpresse 2010“. Er umfasst über 408 IT-Redakteure aus 105 Computerzeitschriften und IT-Medien:

http://software-marketing.info/presseverteiler-deutsche-computerpresse.html

Unabhängig von interessanten Meldungen und einem passgenauen Presseverteiler beruht der Erfolg von IT-Pressearbeit auf Kontinuität.

Leider neigen Software-Firmen dazu, ambitioniert anzufangen, aber nicht durchzuhalten.

Also lieber vierteljährlich eine Presseaussendung, als ein wöchentliches Bombardement, das nach einem halben Jahr einschläft.

Advertisements

IT-Pressearbeit: „Was gibt’s Neues?“

Ein wichtiges Instrument der IT Public Relations (PR) sind Pressemitteilungen.

Im Vergleich zu geschalteter Werbung sind die Kosten niedriger. Aber der viel wichtigere Vorteil ist, dass der redaktionelle Bericht einer Computerzeitschrift als deutlich glaubhafter empfunden wird als der Inhalt einer Werbeanzeige.

IT-Pressearbeit profiliert Ihr Unternehmen und steigert den Bekanntheitsgrad. Sie stellt ihre Kompetenz und Leistungsfähigkeit unter Beweis und informiert potentielle Anwender über Vorteile und Nutzen einer Software oder Dienstleistung.

Bei der Planung der Presseaktivitäten müssen Sie sich immer in die Lage der Zielgruppe versetzen und überlegen, was wie ankommen könnte. Dazu gehört auch die Unterstützung der Fachpresse bei der Artikelrecherche oder die Vermittlung von speziellen Ansprechpartnern für bestimmte Themen.

Dieser persönliche Einsatz zeigt recht schnell, ob IT PR einfach nebenbei mitgemacht wird, oder ob dedizierte Fachleute damit beauftragt sind.

siehe auch Artikel 5 Tipps erfolgreicher IT-Pressearbeit

Um Zeit und Aufwand beim Aufbau eines IT-Presseverteilers zu sparen,empfehle ich Ihnen meinen neu erschienen Presse-Verteiler Deutsche Computerpresse 2010 mit über 408 IT-Redakteure aus 105 Computerzeitschriften und IT-Medien.

5 Tipps erfolgreicher IT-Pressearbeit

1. Kontinuierlich Bauen Sie langfristige Kontakte zur Presse auf. Dies ist häufig erfolgreicher als ein aufgeblähter Presseverteiler, der ab und zu mit der Gießkanne begossen wird.
2. Verläßlich Beantworten Sie Anfragen von Pressevertretern prompt, zuverlässig und sorgfältig.
3. Relevant Verzichten Sie auf grelle Werbeaussagen und stellen Sie stattdessen sachliche Informationen und Erkenntnisse in den Mittelpunkt Ihrer Botschaften.
4. Zielgruppengerecht Kein Fachchinesisch, formulieren Sie wenn nötig mehrere zielgruppengerechte Textversionen.
5. Selbstbewußt Wenn Sie wissen was Sie auszeichnet und wo Ihre Wettbewerbsvorteile liegen, sollten Sie engagiert und offen darüber reden.

Wenn sich Ihre Pressemeldung ausschließlich an die Computerpresse richtet, dann empfehle ich Ihnen meinen neu erschienen Presseverteiler Deutsche Computerpresse 2010.